Eupatorium capillifolium

Blüte von Eupatorium capillifolium

Blüte von Eupatorium capillifolium

Eupatorium capillifolium ist eine Wildstaude aus dem Südosten der USA, die es langsam in die Sortimente vieler Gärtnereien geschafft hat. Ob sie auch in der hiesigen Landschaft weitere Verbreitung findet, bleibt abzuwarten. Wir hatten in 2009 einige Exemplare (aus Aussaat) erworben und sie an einer prominenten Stelle im Garten erst mal nur geparkt. Innerhalb von nur einem Jahr haben sie sich auf unseren gut versorgen Böden zu imposanten, zwei Meter hohen Stauden entwickelt. Im dritten Jahr kam es zu starker Versamung und wir beseitigten sämtliche Exemplare.

Trichume schützen Eupatorium capillifolium vor Sommerstress.

Trichume schützen Dogfennel vor Sommerstress.

Das filigrane Laub von Eupatorium capillifolium

Das filigrane Laub von Eupatorium capillifolium

Herbstfärbung von Eupatorium capillifolium

Herbstfärbung von Eupatorium capillifolium

Während immer mehr Gärtnereien Eupatorium capillifolium als gartenwürdig erkannten und anboten, sah ich eher ihr enormes Potential als Pflanze lästig zu werden. Recherchen in den USA zeigten, dass es sich beim Dog Fennel um das Ackerunkraut Nr. 1 in Florida (archive.org) handelte, dass auch in Gärten schnell zur Plage wird, wenn diese in Regionen der natürlichen Verbreitung des Windbestäubers Eupatorium capillifolium liegen.

Habitus und Silhouette von Eupatorium capillifolium

Habitus und Silhouette von Eupatorium capillifolium

Herbstfärbung von Eupatorium capillifolium

Herbstfärbung von Eupatorium capillifolium

Habitus und Silhouette von Eupatorium capillifolium

Neu eingeführte Staudenarten im Garten zu verwenden, birgt immer gewisse Risiken. Fern der Heimat und auf einem neuen Standort entwickeln sich manche Neophyten zu mehr oder weniger invasiven Pflanzen, die nicht nur den Garten sondern auch die (sogenannte) Natur heimsuchen können. (Beim Japan-Knöterich hat es immerhin gut 150 Jahre von der Einführung durch Philipp Franz von Siebold über eine Anpassung an heimische Gefilde bis zu seiner heutigen "Popularität" gedauert.) Ob Eupatorium capillifolium langfristig als "hervorragender Lückenfüller" und "schöner Strukturbildner" funktioniert, wie einige Autoren schreiben, wird sich zeigen. Immerhin findet Eupatorium capillifolium nicht nur in Gärten, sondern auch im öffentlichen Grün und auf Gartenschauern Verwendung und Beachtung.

Mitlerweile gibt es eine sterile Sorte: Eupatorium capillifolium 'Elegant Plume''.
Sterilität als Zuchtziel bei Stauden dient der Erhaltung eines Cultivars (Sorte) mit ganz bestimmten Eigenschaften, die von der Art oder anderen Cultivaren abweicht. Würde sich die Sorte versamen, könnte sich das Pflanzbild in Blütenfarbe, Texturbild, Höhe oder sonstigem verändern. Ein weiterer Grund liegt in der Vermeidung von Aussaat im Garten, die ein von der Gartengestaltung nicht erwünschtes Pflanzbild erzeugen würde. Leider beobachten wir immer wieder, dass sterile Sorten sich über Jahre verändern können.

Eupatorium capillifolium kaufen oder vermehren

Pflanz- und Gartenplanung am Niederrhein bietet das Studio Torsten Matschiess.

In meiner (mittlerweile deaktivierten) Serverstatistik zu diesen Seiten fand ich nun schon mehrmals die Suchbegriffe "Eupatorium capillifolium vermehren" und "Eupatorium capillifolium kaufen".

Eine befreundete Gärtnerin erzählte einmal von einer Exkursion in ihrer Gärtnerei. In dieser warnte sie vor einer sehr invasiven Staude, mehrmals. Nach der Exkursion kam eine Kundin zu Ihr und fragte, wo man denn genau diese Staude kaufen könne.

Zumindest zur Vermehrung von Eupatorium capillifolium sollte man doch annehmen, dass das in absehbarer Zeit völlig von selbst passiert....

▲ Lieblingspflanzen


Diese Seite ist Teil einiger Informationsseiten mit gärtnerischem Fachwissen. Sie dienen dem Interesse an der Arbeitsweise des Studios Torsten Matschiess für Pflanz- und Gartenplanung. Die Seiten werden laufend erweitert. Weitergehende Informationen finden Sie im Gartenratgeber und SPIEGEL-Bestseller "Und es wächst doch!", sowie im ebenfalls preisgekrönten "Avantgardening: Plädoyer für gegenwärtiges Gärtnern" über die erfolgreiche Erschließung großer Gärten.


Gartenplanung
Impressionen
Publikationen
Vorträge
Kontakt